Veranstaltungen Bad Saulgau

Bad Saulgau

Mit drei Veranstaltungshäusern, dem Stadtforum, der Stadthalle und dem Alten Kloster,  ist Bad Saulgau im kulturellen Bereich bestens aufgestellt und hochkarätige Kleinkunst-, Musik-, Theater- und Kabarettveranstaltungen finden sich im üppig gefüllten Veranstaltungskalender.

Auch das Brauchtum hat in Bad Saulgau seit jeher seinen angestammten Platz. Was für ein besonderer Moment, wenn zu Beginn der heiligen Woche im Vorfeld des Osterfestes die zahlreichen prachtvoll geschmückten Palmen durch die Stadt getragen werden. Oder wenn sich im Juni am Vorabend von St. Johanni feierliche Abendmusik wie ein sanfter Schleier über den Marktplatz legt. Das Bächtlefest, welches jährlich im Juli fünf Tage gefeiert wird, zählt mit zu den großen Kinder- und Heimatfesten der Region.

Ins Staunen kommen Besucher regelmäßig auch beim Besuch der städtischen Galerie „Die Fähre“. Die wechselnden Ausstellungen überraschen stets aufs Neue.

 

Zur Homepage


Demnächst in Bad Saulgau

Samstag, 22.02.2020

Stadtspaziergang mit Geschichte und Geschichten

Geschichte und Geschichten in und aus Bad Saulgau mit Ruth Seeger.

Samstag, 29.02.2020

Night of the Dance - Dublin Dance Factory

Night of the Dance
Irish Dance Revolution
Perfektion, Leidenschaft und pure Energie
- Ab Dezember auf großer Tournee -
Music by: Riverdance, Michael Jackson, Star Wars, Lord of the Dance, Fluch der Karibik uvm.
Seit zwei Jahrzehnten begeistert Night of the Dance bereits über 1 Millionen Zuschauer mit vollendeter Perfektion, Leidenschaft und purer Energie. Ab Dezember ist die Tanzshow der Superlative mit dem brandaktuellen Programm `Irish Dance Revolution` auf Tournee. Der irische Stepptanz ist an diesem Abend Hauptbestandteil des rund 90-minütigen Programms. Dabei erlebt das Publikum live, wie sich der Rhythmus der rasanten Steppbewegungen im ganzen Saal verbreitet und unzählige Füße absolut synchron auf den Boden donnern. Aber auch völlig neue und einzigartige Choreographien werden mit klassischem Stepp kombiniert. Schwindelerregende Akrobatikeinlagen der südamerikanischen Artistengruppe „Pura Vida“ oder rasante vielfältige Tanzstile fordern den Künstlern Höchstleistungen ab.Die internationale Truppe aus 20 der weltbesten Profitänzer, deren Vita zahlreiche Preise und Auszeichnungen zieren, brilliert mit unglaublicher Perfektion und geht bei jedem Auftritt bis an die Grenzen der Belastbarkeit.
Night of the Dance nimmt die Besucher mit auf eine Reise durch das vielfältige Spektrum der Tanzgeschichte.
Von sanften Bewegungen auf Zehenspitzen bis hin zum kraftvollen Stepptanz mitseinen einzigartigen Schrittfolgen – diese Tanzshow verbindet beeindruckende Choreographien, traditionellen irischen Stepptanz und progressive Tanzelemente. Fantasievolle Kostüme sowie ein ausgefeiltes Licht- und Soundkonzept runden das Gesamterlebnis ab.

Sonntag, 01.03.2020

Grupa Janke Randalu - Jazz

Kristjan Randalu (Klavier) und Bodek Janke (Percussion) machen seit fast 30 Jahren zusammen Musik. Inspiriert von der Folklore ihrer Heimatländer Estland, Polen, Russland und Kasachstan einerseits und dem Jazz andererseits schaffen sie einen ganz eigenen, unverwechselbaren Klang, der international bei Publikum und Presse auf Begeisterung stößt: „Jeder ist für sich schon ein Ausnahmemusiker – zusammen sind Randalu und Janke unschlagbar“, urteilten etwa die Badischen Nachrichten.
Kristjan Randalu, 1978 in Estland geboren, wuchs als Kind zweier Pianisten in Karlsruhe auf und studierte in Stuttgart, London und New York. Er spielte mit Jazz-Größen wie Dave Liebman und Nguyên Lê ebenso wie mit dem London Symphony Orchestra. Seine Touren führten ihn durch die halbe Welt mit Auftritten u.a. in der Carnegie Hall und dem Lincoln Center New York. 2007 erhielt er den Jazzpreis Baden-Württemberg, 2011 den Elion Jazzpreis, und 2018 wurde der ECM-Künstler (aktuelle CD „Absence“) als Jazzkomponist des Jahres ausgezeichnet.
Der Schlagzeuger und Perkussionist Bodek Janke hat polnisch-russischen Wurzeln. Nach dem Studium in Karlsruhe, Köln und New York spielte er u.a. mit Billy Harper, Ben Monder und den Bigbands des WDR, NDR und HR. Regelmäßige Auftritte in New Yorker Jazzclubs und Music-Halls (Carnegie Hall, The Knitting Factory), Tourneen (USA, Europa, Marokko) und das Studium der Klassischen Indischen Musik und der Tabla waren seine jahrelangen Inspirationsquellen. 2008 wurde Bodek Janke mit dem Jazzpreis Baden-Württemberg und dem Deutschen Schallplattenpreis ausgezeichnet; 2010 gewann er den Solistenpreis des Neuen Deutschen Jazzpreises.

VVK: 20 € / ermäßigt 10 €
AK: 22 € / ermäßigt 12 €

Donnerstag, 05.03.2020

Diavortrag " Zu Fuß auf dem Jakobusweg"

Raum E 109 der Reha-Klinik / Franz Schwenk, mit Mehrwertkarte kostenlos / ansonsten 1,50 €.

Samstag, 07.03.2020

Stadtspaziergang mit Geschichte und Geschichten

Geschichte und Geschichten in und aus Bad Saulgau mit Ruth Seeger.

Freitag, 13.03.2020

Spatz und Engel

Beschreibung:
„Spatz und Engel“ wirft einen Blick auf die Beziehung der Superstars Marlene Dietrich und Edith Piaf, die von künstlerischer Bewunderung bis hin zur Liebesaffäre reichte. Rund um die weltbekannten Songs entspinnt sich die Geschichte, die ihren Ausgangspunkt im Amerika der 1940er Jahre hat. Hier versucht sich Edith nach dem Krieg ein neues Publikum zu erschließen und ist mit anfänglichem Misserfolg konfrontiert. Da tritt Marlene in ihr Leben. Die Anziehungskraft zwischen den beiden Protagonistinnen ist gewaltig. Während sie zu den gefragtesten und bestbezahlten Konzertsängerinnen der Welt aufsteigen, erleben sie gemein-same Jahre voller Höhen und Tiefen. Als Edith der größte Schicksalsschlag ihres Lebens trifft, kämpft Marlene mit aller Kraft, um den drohenden Absturz in Depressionen, Alkohol- und Drogenabhängigkeit zu verhindern. Doch der aufopferungsvollen Fürsorge ‚der Dietrich‘ steht der unbändige Freiheits- und Unabhängigkeitsdrang ‚der Piaf‘ im Weg, und die Freund-schaft wird auf eine harte Probe gestellt…

Samstag, 14.03.2020

Stadtführung mit Themenschwerpunkt "Thermalwasser"

Dienstag, 17.03.2020

Industrialisierung mit Verspätung

Grundzüge der Industriegeschichte Oberschwabens von der Mitte des 19. Jahrhunderts bis zur Gegenwart.

Veranstalter: Stadt Bad Saulgau und Kreiskulturforum

Eintritt frei, Spenden erbeten