Kultur im Kreis

Konzerte, Ausstellungen, Vorträge

Kompakt, übersichtlich und flächendeckend  – so spiegelt sich das Kulturangebot im Landkreis Sigmaringen auf www.kulturkreis-sigmaringen.de wider.

Sie suchen die passende Veranstaltung für sich an einem bestimmten Tag? In unserem Veranstaltungskalender sehen Sie auf einen Blick, wo die Musik spielt. Oder möchten Sie sich einen Überblick verschaffen, was in Ihren Nachbargemeinden in der kommenden Zeit geboten wird? Dann lassen Sie sich über unsere Filterfunktion alle Veranstaltungen einer Stadt oder Gemeinde anzeigen.

Wir laden Sie herzlich ein, sich von der kulturellen Vielfalt, die unser Landkreis zu bieten hat, zu Besuchen anregen zu lassen!

Aktuelle Veranstaltungen im Landkreis Sigmaringen


Wochenmarkt Mengen

Dieser Termin wiederholt sich jeden 7. Tag.

Immer Dienstags und Samstags findet in Mengen ein kleiner aber feiner Wochenmarkt statt.

Ort: Rathausplatz Mengen (Hauptstraße 90)

Wochenmarkt

Dieser Termin wiederholt sich jeden 7. Tag.

Copyright Ferienregion Nördlicher Bodensee

Inmitten der historischen Altstadt, auf dem Marktplatz, findet jeden Dienstag von 8.00 bis 12.00 Uhr der Wochenmarkt statt.

Mit verschiedenen Ständen:
Sennhof aus Schwäblishausen: Umfangreiche Auswahl an Käse, unterschiedliche Salamis aus reinem Rind oder auch mal aus Wildfleisch.
Metzgerei Walk aus Sauldorf: Fleisch- und Wurstwaren, Käse
Bäckerei Zembrod aus Fleischwangen: Backwaren, vom traditionellen Holzofenbrot bis zu süßen kleinen „Charlotten“
Apfelmann Werner Maier: Nur Produkte, die er selbst anbaut. Hauptsächlich Äpfel (auch alte Sorten wie zum Beispiel „Rubinette“). Saisonbedingt auch anderes Obst.
Rimpertsweiler Hof aus Salem: biologisches Obst, Gemüse, Milch- und Fleischerzeugnisse, zum Teil auch eigene Erzeugnisse nach Demeter Richtlinien
Familienunternehmen Hinz aus Aach-Linz: breites Angebot an Gewürzen, Kräutern, Gewürzmischungen und Tees

Ort: Marktplatz, Hauptstr. 26, 88630 Pfullendorf

"Chaim und Adolf. Eine Begegnung im Gasthof" mit dem Theater Lindenhof

Das Schachspiel führt Chaim und Adolf zusammen und in eine verbindende Vergangenheit mit Liebe und Gewalt in dunkler Zeit (Foto: Frank Pieth, Vorlage: Theater Lindenhof)

Chaim Eisenberg, Israeli mit deutschen Wurzeln, kommt zum wiederholten Male zum Wandern ins Schwabenland, in dasselbe Dorf, in denselben Gasthof. Den ihm adäquaten Schachpartner findet er im Bauer Adolf. Obwohl der Name bei Chaim Skepsis auslöst, lässt er sich auf die Schachpartie ein, und Adolf entpuppt sich als kluger und schlagfertiger Partner mit Witz und Humor. Mit dem gemeinsamen Spiel, welches von Gastwirt Martin aufmerksam verfolgt wird, beginnt gleichzeitig eine Spurensuche in die Vergangenheit. Verbindet die beiden etwa mehr als die Liebe für Springer, Bauer und König? Mit leichter, spielerischer Hand wird eine einzigartige Liebesgeschichte aus den Wirren des Zweiten Weltkriegs erzählt, die bis heute nachwirkt und in welche die beiden Schachspieler durch ihre Vorfahren verwoben sind.

Es spielen die Schauspieler Martin Olbertz (Chaim), Franz Xaver Ott (Adolf) und Peter Höfermayer (Wirt Martin). Für das witzige, spannungsreiche und versöhnliche Stück von Stefan Vögel wurde das Theater Lindenhof 2019 mit dem Monica-Bleibtreu-Publikumspreis der Hamburger Privattheatertage ausgezeichnet. Die Theateraufführung findet in Kooperation mit dem Kreiskulturforum als Beitrag des kreisweiten Kulturschwerpunkts 2020/21 zum Thema „Erinnern“ statt und wird von den Sparkassen im Landkreis gefördert. Der Eintritt beträgt 10 Euro und ermäßigt für Schüler, Studenten und Auszubildende 5 Euro. Eine vorherige Anmeldung mit Kartenreservierung ist erforderlich unter Telefon 07571/730710. Bei schlechtem Wetter fällt die Veranstaltung aus und wird auf einen späteren Zeitpunkt verschoben.

Ort: Inzigkofen, Innenhof des ehemaligen Klosters

"Chaim und Adolf. Eine Begegnung im Gasthof" mit dem Theater Lindenhof (Kopie)

Das Schachspiel führt Chaim und Adolf zusammen und in eine verbindende Vergangenheit mit Liebe und Gewalt in dunkler Zeit (Foto: Frank Pieth, Vorlage: Theater Lindenhof)

Chaim Eisenberg, Israeli mit deutschen Wurzeln, kommt zum wiederholten Male zum Wandern ins Schwabenland, in dasselbe Dorf, in denselben Gasthof. Den ihm adäquaten Schachpartner findet er im Bauer Adolf. Obwohl der Name bei Chaim Skepsis auslöst, lässt er sich auf die Schachpartie ein, und Adolf entpuppt sich als kluger und schlagfertiger Partner mit Witz und Humor. Mit dem gemeinsamen Spiel, welches von Gastwirt Martin aufmerksam verfolgt wird, beginnt gleichzeitig eine Spurensuche in die Vergangenheit. Verbindet die beiden etwa mehr als die Liebe für Springer, Bauer und König? Mit leichter, spielerischer Hand wird eine einzigartige Liebesgeschichte aus den Wirren des Zweiten Weltkriegs erzählt, die bis heute nachwirkt und in welche die beiden Schachspieler durch ihre Vorfahren verwoben sind.

Es spielen die Schauspieler Martin Olbertz (Chaim), Franz Xaver Ott (Adolf) und Peter Höfermayer (Wirt Martin). Für das witzige, spannungsreiche und versöhnliche Stück von Stefan Vögel wurde das Theater Lindenhof 2019 mit dem Monica-Bleibtreu-Publikumspreis der Hamburger Privattheatertage ausgezeichnet. Die Theateraufführung findet in Kooperation mit dem Kreiskulturforum als Beitrag des kreisweiten Kulturschwerpunkts 2020/21 zum Thema „Erinnern“ statt und wird von den Sparkassen im Landkreis gefördert. Der Eintritt beträgt 10 Euro und ermäßigt für Schüler, Studenten und Auszubildende 5 Euro. Eine vorherige Anmeldung mit Kartenreservierung ist erforderlich unter Telefon 07571/730710. Bei schlechtem Wetter fällt die Veranstaltung aus und wird auf einen späteren Zeitpunkt verschoben.

Ort: Inzigkofen, Innenhof des ehemaligen Klosters

Wochenmarkt Ostrach

Dieser Termin wiederholt sich jeden 7. Tag.

OSTRACHER WOCHENMARKT …


... immer Freitags von 8:00 Uhr bis 12.30 Uhr.
Fisch, Obst, Gemüse, Käse, Backwaren, Fleisch, Eier, Nudeln, Gewürze und vieles mehr.

Und den Parkplatz gibt's kostenlos dazu.

Ort: Ostrach, Herbert-Barth-Platz

Ausstellung "Künstler-Nachbarschaften II"

Ausstellung mit Werken von Ferdinand Joesten und Peter Weydemann

Für den Besuch sowohl der Dauerausstellung wie auch der Sonderausstellung „Künstler-Nachbarschaften II: Ferdinand Joesten und Peter Weydemann“ ist kein Nachweis eines tagesaktuellen negativen Coronatests, einer vollständigen Impfung oder einer erfolgten Genesung mehr erforderlich. Die Besucherinnen und Besucher werden allerdings weiterhin um das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes, die Einhaltung der gängigen Abstands- und Hygieneregeln sowie die Hinterlassung ihrer Kontaktdaten gebeten.

Ort: Kreisgalerie Schloss Meßkirch

Ausstellung "Künstler-Nachbarschaften II"

Ausstellung mit Werken von Ferdinand Joesten und Peter Weydemann

Für den Besuch sowohl der Dauerausstellung wie auch der Sonderausstellung „Künstler-Nachbarschaften II: Ferdinand Joesten und Peter Weydemann“ ist kein Nachweis eines tagesaktuellen negativen Coronatests, einer vollständigen Impfung oder einer erfolgten Genesung mehr erforderlich. Die Besucherinnen und Besucher werden allerdings weiterhin um das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes, die Einhaltung der gängigen Abstands- und Hygieneregeln sowie die Hinterlassung ihrer Kontaktdaten gebeten.

Ort: Kreisgalerie Schloss Meßkirch

Stadttour Bad Saulgau- „Herzlich Willkommen“

Dieser Termin wiederholt sich jeden 7. Tag.

Wir laden Sie ein, Bad Saulgau unter kompetenter Leitung vom Kurgarten über die Fußgängerbrücke zum Kinzelmannturm, über die Schillerhöhe zum Bad Saulgauer Stadtmuseum und auf den wunderbaren Marktplatz mit der sehenswerten St. Johannes Kirche zu entdecken. Treffpunkt: Vorplatz Sonnenhof-Therme, Dauer: ca. 2 Stunden, Voranmeldung in der Tourist-Information erforderlich,es gilt das Hygienekonzept für Führungen: Mund/ Nasenschutz muss mitgebracht werden
Mindestteilnehmerzahl 5 Personen – maximal 10 Personen

Ort: Sonnenhoftherme

Stadttour Bad Saulgau- „Herzlich Willkommen“

Dieser Termin wiederholt sich jeden 7. Tag.

Wir laden Sie ein, Bad Saulgau unter kompetenter Leitung vom Kurgarten über die Fußgängerbrücke zum Kinzelmannturm, über die Schillerhöhe zum Bad Saulgauer Stadtmuseum und auf den wunderbaren Marktplatz mit der sehenswerten St. Johannes Kirche zu entdecken. Treffpunkt: Vorplatz Sonnenhof-Therme, Dauer: ca. 2 Stunden, Voranmeldung in der Tourist-Information erforderlich,es gilt das Hygienekonzept für Führungen: Mund/ Nasenschutz muss mitgebracht werden
Mindestteilnehmerzahl 5 Personen – maximal 10 Personen

Ort: Sonnenhoftherme

Wochenmarkt Mengen

Dieser Termin wiederholt sich jeden 7. Tag.

Immer Dienstags und Samstags findet in Mengen ein kleiner aber feiner Wochenmarkt statt.

Ort: Rathausplatz Mengen (Hauptstraße 90)