Kultur im Kreis

Konzerte, Ausstellungen, Vorträge

Kompakt, übersichtlich und flächendeckend  – so spiegelt sich das Kulturangebot im Landkreis Sigmaringen auf www.kulturkreis-sigmaringen.de wider.

Sie suchen die passende Veranstaltung für sich an einem bestimmten Tag? In unserem Veranstaltungskalender sehen Sie auf einen Blick, wo die Musik spielt. Oder möchten Sie sich einen Überblick verschaffen, was in Ihren Nachbargemeinden in der kommenden Zeit geboten wird? Dann lassen Sie sich über unsere Filterfunktion alle Veranstaltungen einer Stadt oder Gemeinde anzeigen.

Wir laden Sie herzlich ein, sich von der kulturellen Vielfalt, die unser Landkreis zu bieten hat, zu Besuchen anregen zu lassen!

Aktuelle Veranstaltungen im Landkreis Sigmaringen


Kreis-Bilder: Der Landkreis Sigmaringen im Blick der Kunst

Dieser Termin wiederholt sich jeden 7. Tag bis zum 23.03.2024.

 

Zum 50jährigen Bestehen des Landkreises Sigmaringen in seiner heutigen Gestalt wurden sieben im Landkreis ansässige oder ursprünglich von dort stammende Kunstschaffende mit bildnerischen Portraits des Kreises beauftragt. In der Ausstellung „Kreis-Bilder“ zu sehen sind Radierungen des ukrainischen Künstlers Wolodimir Bakhtow und des in Landkreis und Region bekannten Eckhard Froeschlin, die beide die anspruchsvolle Grafiktechnik virtuos beherrschen. Mit dem Vertreter einer zeitgenössischen Dokumentarfotografie Claudio Hils und der Sängerin Alexandra Hofmann, die innovativ das Bildgenre der „Smartographie“ entwickelt hat, sind sodann zwei Fotografen vertreten. Weitere Teilnehmerinnen sind die international mit performativen und installativen Projekten auftretende Regina Frank sowie die Keramikerin Judith Kösel mit ihren erzählerisch überschäumenden bis mitunter anarchischen Bildfindungen. Die Runde wird beschlossen von Roland Kappel, einem über den Landkreis hinaus erfolgreichen Vertreter der „outsider-art“, mit Aquarell-Ansichten des Landkreises.

Die insgesamt 44 Arbeiten dieser sieben Künstlerinnen und Künstler werden in der Ausstellung durch drei thematische Zugänge ergänzt: Zum einen werden vier zeitgenössische Stadtansichten von Bad Saulgau von Norbert Stockhus, Nikolaus Mohr, Eckhard Froeschlin und Helm Zirkelbach mit sich markant unterscheidenden Blickperspektiven, Bildsprachen und Techniken kontrastiert. Das zweite Thema ist der Altbau des Sigmaringer Landratsamtes, der von Margot Bauer, Sigurd Lange und Nikolaus Mohr in 1987 entstandenen Ansichten in gleichfalls ausgesprochen differierenden Bildformen erfasst wurde. Aufnahme in die Ausstellung hat schließlich noch ein gleichfalls zum Landkreis-Jubiläum entstandenes Filmprojekt gefunden mit drei den Landkreis portraitierenden Dokumentarfilmen von Andrea Behrendt, Alina Cyranek und Tobias Müller sowie einem von der Künstlerin Carola Riester zusammen mit einer Grundschulklasse hergestellten liebenswerten Animationsfilm.

Öffnungszeiten der Ausstellung: Bis 17. März 2024 jeweils von Freitag bis Sonntag sowie feiertags 14-17 Uhr

Zur Ausstellung ist ein Katalog erschienen, der in der Kreisgalerie, beim Kreiskulturamt und im Buchhandel für 5 Euro erhältlich ist.

Ort: Kreisgalerie Schloss Meßkirch

Kreis-Bilder: Der Landkreis Sigmaringen im Blick der Kunst

Dieser Termin wiederholt sich jeden 7. Tag bis zum 24.03.2024.

Zum 50jährigen Bestehen des Landkreises Sigmaringen in seiner heutigen Gestalt wurden sieben im Landkreis ansässige oder ursprünglich von dort stammende Kunstschaffende mit bildnerischen Portraits des Kreises beauftragt. In der Ausstellung „Kreis-Bilder“ zu sehen sind Radierungen des ukrainischen Künstlers Wolodimir Bakhtow und des in Landkreis und Region bekannten Eckhard Froeschlin, die beide die anspruchsvolle Grafiktechnik virtuos beherrschen. Mit dem Vertreter einer zeitgenössischen Dokumentarfotografie Claudio Hils und der Sängerin Alexandra Hofmann, die innovativ das Bildgenre der „Smartographie“ entwickelt hat, sind sodann zwei Fotografen vertreten. Weitere Teilnehmerinnen sind die international mit performativen und installativen Projekten auftretende Regina Frank sowie die Keramikerin Judith Kösel mit ihren erzählerisch überschäumenden bis mitunter anarchischen Bildfindungen. Die Runde wird beschlossen von Roland Kappel, einem über den Landkreis hinaus erfolgreichen Vertreter der „outsider-art“, mit Aquarell-Ansichten des Landkreises.

Die insgesamt 44 Arbeiten dieser sieben Künstlerinnen und Künstler werden in der Ausstellung durch drei thematische Zugänge ergänzt: Zum einen werden vier zeitgenössische Stadtansichten von Bad Saulgau von Norbert Stockhus, Nikolaus Mohr, Eckhard Froeschlin und Helm Zirkelbach mit sich markant unterscheidenden Blickperspektiven, Bildsprachen und Techniken kontrastiert. Das zweite Thema ist der Altbau des Sigmaringer Landratsamtes, der von Margot Bauer, Sigurd Lange und Nikolaus Mohr in 1987 entstandenen Ansichten in gleichfalls ausgesprochen differierenden Bildformen erfasst wurde. Aufnahme in die Ausstellung hat schließlich noch ein gleichfalls zum Landkreis-Jubiläum entstandenes Filmprojekt gefunden mit drei den Landkreis portraitierenden Dokumentarfilmen von Andrea Behrendt, Alina Cyranek und Tobias Müller sowie einem von der Künstlerin Carola Riester zusammen mit einer Grundschulklasse hergestellten liebenswerten Animationsfilm.

Öffnungszeiten der Ausstellung: Bis 17. März 2024 jeweils von Freitag bis Sonntag sowie feiertags 14-17 Uhr

Zur Ausstellung ist ein Katalog erschienen, der in der Kreisgalerie, beim Kreiskulturamt und im Buchhandel für 5 Euro erhältlich ist.

Ort: Kreisgalerie Schloss Meßkirch

Heimat- und Volkskundemuseum Ostrach

Wir freuen uns sehr, Sie am Sonntag, 03. Dezember von 14.00 - 17.00 Uhr im Amtshaus Ostrach begrüßen zu dürfen.

 

Heimatmuseum mit Abteilung Grenzsteinmuseum Amtshaus Ostrach,
Rentamtstraße 1
Jeden 1. Sonntag im Monat geöffnet von 14.00 Uhr – 17.00 Uhr.

Volkskundemuseum Amtshaus Ostrach,
Rentamtstraße 1
Jeden 1. Sonntag im Monat geöffnet (August geschlossen) von 14.00 Uhr – 17.00 Uhr.

Grenzsteinmuseum Freilichtanlage in Ostrach,
Burgweiler Frei zugänglich

 

Kontakt: Bürgermeisteramt Ostrach Tel. 07585/300-44, Fax 07585/300-66, E-mail: wurst@ostrach.de

Ort: Ostrach, Amtshaus, Rentamtstraße 1

Konzert Barbara Zimmer "Französische und deutsche Lieder"

Barbara Zimmer (geb. 1989, Frankfurt) ist eine deutsch-französische Musikerin, die seit 2016 in
Frankreich lebt. Barbara Zimmer hat Jazz in Nürnberg studiert und schreibt eigene, von vielen
französischen Künstlern inspirierte und sehr intime Lieder, die sie am Klavier selbst begleitet. Ihre
Liebe zur französischen Musik und zur französischen Lebensart hat sie bereits als Kind bei
Familienurlauben in Südfrankreich und der Bretagne entdeckt. Die Begeisterung für Frankreich führte
sie als Straßenmusikerin zuerst nach Paris, bis sie in Saint-Herblain bei Nantes ihre neue Heimat fand.
Im März ist Barbara Zimmer auf Deutschlandtour und möchte ihr Solo-Programm von ca. 50 min auch
in Ostrach im Dorfgemeinschaftshaus Tafertsweiler vorstellen.
Anschließend lädt der PA-Ausschuss zu einem Apéro. Im Rahmen der deutsch-französischen
Veranstaltung soll auch das Programm für die an Himmelfahrt vom 8. bis 12. Mai in Ostrach geplante
Bürgerbegegnung mit den Freunden aus Etréchy kurz vorgestellt werden.
Der Eintritt ist frei! Es kreist der Hut.
Wann? Sonntag, 3. März 2024, Beginn 18 Uhr, Einlass 17.30 Uhr
Wo? Dorfgemeinschaftshaus Tafertsweiler (OG), Ortstraße 19, 88356 Ostrach

Ort: Tafertsweiler, Dorfgemeinschaftshaus

Wochenmarkt Pfullendorf

Dieser Termin wiederholt sich jeden 7. Tag.

Copyright Ferienregion Nördlicher Bodensee

Inmitten der historischen Altstadt, auf dem Marktplatz, findet jeden Dienstag von 8.00 bis 12.00 Uhr der Wochenmarkt statt.

Mit verschiedenen Ständen:
Sennhof aus Schwäblishausen: Umfangreiche Auswahl an Käse, unterschiedliche Salamis aus reinem Rind oder auch mal aus Wildfleisch.
Metzgerei Walk aus Sauldorf: Fleisch- und Wurstwaren, Käse
Bäckerei Zembrod aus Fleischwangen: Backwaren, vom traditionellen Holzofenbrot bis zu süßen kleinen „Charlotten“
Apfelmann Werner Maier: Nur Produkte, die er selbst anbaut. Hauptsächlich Äpfel (auch alte Sorten wie zum Beispiel „Rubinette“). Saisonbedingt auch anderes Obst.
Rimpertsweiler Hof aus Salem: biologisches Obst, Gemüse, Milch- und Fleischerzeugnisse, zum Teil auch eigene Erzeugnisse nach Demeter Richtlinien
Familienunternehmen Hinz aus Aach-Linz: breites Angebot an Gewürzen, Kräutern, Gewürzmischungen und Tees

Ort: Marktplatz, Hauptstr. 26, 88630 Pfullendorf

Pfullendorfer Wochenmarkt

Dieser Termin wiederholt sich jeden 7. Tag.

Die Marktbeschicker bieten eine große Auswahl:
Sennhof aus Schwäblishausen: Umfangreiche Auswahl an Käse, unterschiedliche Salamis aus reinem Rind oder auch mal aus Wildfleisch.
Metzgerei Walk aus Sauldorf: Fleisch- und Wurstwaren, Käse
Bäckerei Zembrod aus Fleischwangen: Backwaren, vom traditionellen Holzofenbrot bis zu süßen kleinen „Charlotten“.Urlaub vom 08. - 20. August 2022
Apfelmann Werner Maier: Nur Produkte, die er selbst anbaut. Hauptsächlich Äpfel (auch alte Sorten wie zum Beispiel „Rubinette“). Saisonbedingt auch anderes Obst.
Rimpertsweiler Hof aus Salem: biologisches Obst, Gemüse, Milch- und Fleischerzeugnisse, zum Teil auch eigene Erzeugnisse nach Demeter Richtlinien
Familienunternehmen Hinz aus Aach-Linz: breites Angebot an Gewürzen, Kräutern, Gewürzmischungen und Tees
Fischhändler Sascha Zeller aus Pfullendorf: großes Angebot an Fischspezialitäten wie frischer Fisch, geräucherter Fisch, Feinkost-Salate, Frühstücksaufstriche und natürlich die klassischen Fischbrötchen.
Oft ist auch ein Stand mit einem mobilen Steinofen aus Aulendorf vor Ort, der frisch gebackene Spezialitäten wie Brot, verschiedene Dinnete und süße Hefeschnecken anbietet. Dieser ist erst wieder ab Ende August 2022 vor Ort.

Ort: Marktplatz Pfullendorf

Wochenmarkt Ostrach

Dieser Termin wiederholt sich jeden 7. Tag.

OSTRACHER WOCHENMARKT …


... immer Freitags von 7:30 Uhr bis 12.00 Uhr.
Fisch, Obst, Gemüse, Käse, Backwaren, Fleisch, Eier, Nudeln, Gewürze und vieles mehr.

Und den Parkplatz gibt's kostenlos dazu.

Ort: Ostrach, Herbert-Barth-Platz

Kreis-Bilder: Der Landkreis Sigmaringen im Blick der Kunst

Dieser Termin wiederholt sich jeden 7. Tag bis zum 22.03.2024.

 

Zum 50jährigen Bestehen des Landkreises Sigmaringen in seiner heutigen Gestalt wurden sieben im Landkreis ansässige oder ursprünglich von dort stammende Kunstschaffende mit bildnerischen Portraits des Kreises beauftragt. In der Ausstellung „Kreis-Bilder“ zu sehen sind Radierungen des ukrainischen Künstlers Wolodimir Bakhtow und des in Landkreis und Region bekannten Eckhard Froeschlin, die beide die anspruchsvolle Grafiktechnik virtuos beherrschen. Mit dem Vertreter einer zeitgenössischen Dokumentarfotografie Claudio Hils und der Sängerin Alexandra Hofmann, die innovativ das Bildgenre der „Smartographie“ entwickelt hat, sind sodann zwei Fotografen vertreten. Weitere Teilnehmerinnen sind die international mit performativen und installativen Projekten auftretende Regina Frank sowie die Keramikerin Judith Kösel mit ihren erzählerisch überschäumenden bis mitunter anarchischen Bildfindungen. Die Runde wird beschlossen von Roland Kappel, einem über den Landkreis hinaus erfolgreichen Vertreter der „outsider-art“, mit Aquarell-Ansichten des Landkreises.

Die insgesamt 44 Arbeiten dieser sieben Künstlerinnen und Künstler werden in der Ausstellung durch drei thematische Zugänge ergänzt: Zum einen werden vier zeitgenössische Stadtansichten von Bad Saulgau von Norbert Stockhus, Nikolaus Mohr, Eckhard Froeschlin und Helm Zirkelbach mit sich markant unterscheidenden Blickperspektiven, Bildsprachen und Techniken kontrastiert. Das zweite Thema ist der Altbau des Sigmaringer Landratsamtes, der von Margot Bauer, Sigurd Lange und Nikolaus Mohr in 1987 entstandenen Ansichten in gleichfalls ausgesprochen differierenden Bildformen erfasst wurde. Aufnahme in die Ausstellung hat schließlich noch ein gleichfalls zum Landkreis-Jubiläum entstandenes Filmprojekt gefunden mit drei den Landkreis portraitierenden Dokumentarfilmen von Andrea Behrendt, Alina Cyranek und Tobias Müller sowie einem von der Künstlerin Carola Riester zusammen mit einer Grundschulklasse hergestellten liebenswerten Animationsfilm.

Öffnungszeiten der Ausstellung: Bis 17. März 2024 jeweils von Freitag bis Sonntag sowie feiertags 14-17 Uhr

Zur Ausstellung ist ein Katalog erschienen, der in der Kreisgalerie, beim Kreiskulturamt und im Buchhandel für 5 Euro erhältlich ist.

Ort: Kreisgalerie Schloss Meßkirch

Stadttour Bad Saulgau- „Herzlich Willkommen“

Dieser Termin wiederholt sich jeden 7. Tag.

Wir laden Sie ein, Bad Saulgau unter kompetenter Leitung vom Kurgarten über die Fußgängerbrücke zum Kinzelmannturm, über die Schillerhöhe zum Bad Saulgauer Stadtmuseum und auf den wunderbaren Marktplatz mit der sehenswerten St. Johannes Kirche zu entdecken. Treffpunkt: Vorplatz Sonnenhof-Therme, Dauer: ca. 2 Stunden, Voranmeldung in der Tourist-Information erforderlich,es gilt das Hygienekonzept für Führungen: Mund/ Nasenschutz muss mitgebracht werden
Mindestteilnehmerzahl 5 Personen – maximal 10 Personen

Ort: Sonnenhoftherme